UNTERNEHMEN

 

Über uns

Der Weinbetrieb Falezze ist ein kleiner, stark in seinem Land verankerter Weinkeller, welcher nach dem Weingebiet Falezze selbst benannt ist. Hier hat unsere Familie seit dre i Generationen Weinreben angebaut. Wir kennen die Geheimnisse dieses Landes. Unser Keller verarbeitet ausgelesene Trauben und produziert jedes Jahr nur eine begrenzte Zahl von Flaschen (ungefähr 10.000 Stück). Dazu gehören der hochwertige Amarone della Valpolicella, Ripasso und Valpolicella Superiore.

 

Unsere Philosophie

Der Weinbetrieb Falezze benutzt nur Trauben aus dem Weingebiet Falezze, aus der Überzeugung, dass die Erde einem Wein seinen Charakter verleiht. Wir kümmern uns persönlich um jede Phase der Produktion und nichts wird extern beauftragt: vom Weinberg bis zur Flasche.

 

Unsere Geschichte

Unser Betrieb baut im Falezze Gebiet an, dessen Name von seinen ursprünglichen Bebauern  herkommt. Sie wohnten in der naheliegenden Ortschaft „Valdonega“, dem alten Namen des Falezze Gebietes, was „Tal des Feudalherren“ (Spätlateinisch: „vallis dominica“) bedeutet. Im Mittelalter war es offenbar Eigentum eines Feudalherrn. Östlich vom Weingebiet Falezze befindet sich die historische Straße „Via Cara“. Sie startet auf dem Lessini-Gebirge und erstreckt sich über den Vegro-Berg bis hin zur oberen Poebene. Sie diente als Hauptweg für die Rinderherden in die Lessini-Bergalmen. Unter der Österreichisch-Ungarischen Monarchie wurde sie auch von den Kaisersoldaten als Verbindungsstraße nach Österreich benutzt.
Hier ist Weinanbau schon lange zuhause, wie durch historische Unterlagen sowie achtzigjährige Weinstöcke bewiesen ist. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Weingebiet Falezze Eigentum unserer Familie und wird seit drei Generationen in Kontinuität mit der Tradition bewirtschaftet.